Epiphania – Fest zur Taufe des Jesus im Jordan

Mit der Jordan-Taufe (Johannes-Taufe, auch Taufe Jesu oder Taufe Christi), die nahe des am östlichen Ufer des Jordans gelegenen Betanken, am beinahe tiefsten Punkt der festen Erde stattfand, zog der Christus in die aus physischen Leib, Ätherleib und Astralleib bestehende dreifache irdische Hülle des Jesus von Nazareth ein, um von da an für drei Jahre auf Erden zu leben.Durch die Jordan Taufe kam es zur ersten und einzigen Inkarnation des Christus in einem menschlichen Leib. 

Mittwoch den 6. Januar um 20.20 Uhr – Epiphania 
(Taufe Jesu – Erscheinung des Herrn)
Veranstaltungsort: Youtube Geisteswissenschaft TV

„28 Dies geschah in Betanien jenseits des Jordans, wo Johannes taufte. 29 Am nächsten Tag sieht Johannes, dass Jesus zu ihm kommt, und spricht: Siehe, das ist Gottes Lamm, das der Welt Sünde trägt! 30 Dieser ist’s, von dem ich gesagt habe: Nach mir kommt ein Mann, der vor mir gewesen ist, denn er war eher als ich. 31 Und ich kannte ihn nicht. Aber damit er Israel offenbart werde, darum bin ich gekommen zu taufen mit Wasser. 32 Und Johannes bezeugte und sprach: Ich sah, dass der Geist herabfuhr wie eine Taube vom Himmel und blieb auf ihm. 33 Und ich kannte ihn nicht. Aber der mich sandte zu taufen mit Wasser, der sprach zu mir: Auf wen du siehst den Geist herabfahren und auf ihm bleiben, der ist’s, der mit dem Heiligen Geist tauft. 34 Und ich habe es gesehen und bezeugt: Dieser ist Gottes Sohn.“ (Johannesevangelium: 1,28-34 LUT

Veröffentlicht in Archiv.